„Guy Fawkes“ bedeutet hebräisiert somit „Der Goj: Mund und Beutel“

A 1606 etching by Claes (Nicolaes) Jansz Vissc...

Exekution von GUY FAWKES

Guy Fawkes“ bedeutet hebräisiert somit „Der Goj: Mund und Beutel“ und entpuppt sich damit als eine Karikatur des auf seine besonderen (negativen) Merkmale reduzierten nichtjüdischen Menschen. Hier eine vertiefte kabbalistische Analyse dazu:

Kabbalistische Analyse zu „Guy Fawkes“ hebräisiert als „Der Goj: Mund und Beutel“

Kabbalistische Analyse zu „Guy Fawkes“ hebräisiert als „Der Goj: Mund und Beutel“

GEMATRIA spaltenweise: 19 = JHD „sich zum Judentum bekennen“ (hier: sich dem Judentum unterwerfen).86 = KWS „Zornesbecher“; Z“Y = ZH YD „hier ist die Beute“. 105 = MBChNH „Reagenzglas“ (der Goj, der Alchimie ausgeliefert); HPK „verwandeln, verdrehen“ (Alchimie); YLH „olo“ „Holocaust-Opfer“ (Goj). 717 = ZDWN „Frevel, Untat; Bosheit“; GChWN = „gebeugt, gebückt“; ZQJM „Fessel, Fusseisen; Brandpfeil“.

81 = ChZJWN „Offenbarung“; ANKJ „Ich“; KWNH „Kawwanah“ „Absicht, Einsicht“ (keine unverstandenen rituellen Handlungen); TBY „Natur“; YWH „sündigen; verkehrten Herzens“. 111 = PLA „ausserordentlich, ungewöhnlich sein; schwer begreiflich, rätselhaft sein“; YWLH „olo“ „Holocaust“; ChTsWBH „Dreifuss“ (Nährboden-Lebenskraft-Bewusstsein = ICH). 192 = AJNTWAJTsJH „Intuition“; ZLYPH „Sturmwind“. 458 = HMLK HMShJCh „der König Messias“; ChJJ NPSh „Lebensbedürfnis“ (lebendiger Nährboden mit freiem Radikal).

6 = GBA „zusammenfassen; zurückkehren, wiederherstellen“. 12 = ChBB „lieb haben“; AWH „wünschen, begehren“; ABDH „ruiniert werden; zugrunde gehen“; BJ „in mir“. 24 = BTChH „Vertrauen“; KBB „ein Stern entsteht“; DK „unterdrückt, elend“; AChJH „ich lebe“ (also bin ich).

90 = BABJB HChJJM „im Frühling des Lebens“; JSWDJ „meine Grundlage, mein Fundament“. YZWK „Macht, Stärke“; KLJL „Ganzopfer“ (Holocaust). 150 = MYJM „Darm“; KL ChKM LB „ganz weise ist das Herz“. 240 = RWCh JHWH „der Geist des Ewigen“; H“D = HBJA DBRJW „Kommen lassen Seine Worte“ (nonverbale Kommunikation). 947 = MYRKTh HYTsBJM „Nervensystem“ (bibelhebräisch: Das System der Kränkungen, der anstrengenden Arbeit, der Schmerzen; der Götzenbilder).

177 = GN BYDN „der Garten von Eden“ (Paradies auf Erden); SBH WMSBB „Ursache und Wirkung“; GNTJQH „Genetik“; M“G = MNHGJ GWJJM „Gewohnheiten, Sitten, Brauchtümer der Gojim/Heiden“. 267 = MRKBH „Merkaba“ „Lichtthron“; NZJR „der Geweihte“; MRKZ „Zentrum“; LHRKJB „okulieren“; N“D = NHMA DKSWPA „Beiwohnung der Schande“. 444 = MQDSh „Mikdasch“ „Tempelheiligtum“ (2 Kor 6,16: „Wir sind doch der Tempel des lebendigen Gottes“); D“P = DRK PQWDWK „der Weg Deiner Gebote/ Befehle“. 1429 = TW“Th = TYNWTh WThBJYWTh „Ansprüche und Forderungen“ (gegen die Unterdrücker).

GUY FAWKES
Ikone des diffusen Widerstandes

Verfasser: Dirk Schröder, unabhängiger Privatgelehrter, Jahrgang 1942, Postfach 3105, CH-2500 Biel 3, dirk.schroeder@tikkun.ch und http://www.kabbala-akademie.ch.
© Copyright Biel, den 7. November 2011
COPYFREE – Bitte weiterleiten!

Quelle: Der HONIGMANN SAGT: Ikone des diffusen Widerstandes. Vom 8. November 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: